SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Jessica Forster

Eindrücke vom tekom-Abendevent 2012 in Wiesbaden

Hinterlasse einen Kommentar

Traditionell lädt die SCHEMA am ersten Messeabend der tekom Jahrestagung in Wiesbaden zu ihrer Abendveranstaltung ein. Nach langer Suche im Vorfeld der tekom ist das Marketing der SCHEMA auf das Restaurant „Spital“ in Wiesbaden aufmerksam geworden. Die lange Suche hat sich gelohnt, denn es war ein rundum gelungenes Abendevent. Rund 120 Teilnehmer sind unserer Einladung gefolgt.

Was muss eine Abendveranstaltung mitbringen, damit ein gelungenes Event daraus wird? Dies ist eine Checkliste, falls Sie auch mal so was planen! 😉

  1. Location: Gute Erreichbarkeit, Innenstadtlage, Parkplätze.
    Punkt eins passt: Das Spital in Wiesbaden liegt am Kochbrunnenplatz mitten in der Innenstadt. Es ist von den Rhein-Main-Hallen zu Fuß erreichbar. Gut, die Parkplatzsituation ist nicht ganz einfach, aber nach so einem Messetag freut man sich doch ein paar Meter an der frischen Luft zu laufen oder man nimmt sich ein Taxi, weil man nicht mehr laufen kann.
  2. Größe: Nicht zu klein, damit man sich gegenseitig nicht auf die Füße tritt, aber auch nicht zu groß, damit sich nicht alles verläuft und es zu Grüppchenbildungen kommt.
    Auch Punkt zwei ist ein Volltreffer: Das Spital ist gleichzeitig Restaurant, Café und Bar und besticht durch gründerzeitliche Architektur gemischt mit modernem Design. Auf verschiedenen Ebenen konnte man sich zwischen der offenen Küche, der Bar, langen Esstischen und runden, eher kleinen Gruppentischen den geeigneten Platz suchen. Dabei hatte man durch die Raumhöhe der gründerzeitlichen Architektur des Gebäudes immer genügend „Luft zum Atmen“ und konnte die Seele nach den beengten Messehallen baumeln lassen.
  3. Bedienung: Muss unbedingt nett und hilfsbereit sein, außerdem flexibel auf die Wünsche der Gäste einzugehen.
    Auch dieser Punkt ein voller Erfolg: Vom ersten Moment an, fühlte man sich gut aufgehoben. Es war eine entspannte, familiäre Atmosphäre und trotzdem sehr professionell.
  4. Essen/Trinken: Muss ausgezeichnet und experimentell sein!
    Das Essen war außergewöhnlich gut. Auf der einen Seite sehr traditionell mit Feldsalat, Kartoffeldressing und Speck und dann doch wieder sehr innovativ mit dem Roastbeef auf Kakao-Whiskey-Jus an Bratkartoffeln und Vichy-Karotten. Ein Geheimtipp war auch der Blaubeeren Macadamia Cheeesecake! Sehr lecker!
  5. Beleuchtung: Angenehm, nicht zu hell und nicht zu dunkel. Perfekt!
  6. Musik: Nicht zu aufdringlich, eher begleitend. Ebenfalls perfekt!
  7. Goldene Regel: Immer mehr Frauen als Männer.
    Dieser Punkt hat nicht ganz geklappt, aber a) ist das bei einem Firmenevent nicht zwingend notwendig und b) in der IT-Branche leider noch immer schwer umsetzbar. Deshalb gilt auch dieser Punkt aus unserer Sicht als erfüllt!
  8. Gastgeber: Muss die Gabe haben, die Gäste zu empfangen, sie zu unterhalten und miteinander bekannt zu machen.
    Perfekt gelöst! Stefan Freisler, Marcus Kesseler und das Team der SCHEMA haben die Kunden und unsere Partner gekonnt empfangen und den ersten Messetag der tekom Jahrestagung entspannt und kommunikativ ausklingen lassen.

 

Auch nächstes Jahr werden wir wieder in der gleichen Location die Veranstaltung durchführen und freuen uns auf zahlreiches erscheinen. Hier sehen Sie noch einige Foto-Impressionen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s