SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Dr. Arno Klein

Tippen und klicken Sie noch oder wischen Sie schon?

4 Kommentare

Oh nein…. Auch im neuen Jahr wird das Thema mobile Dokumentation und – Sie ahnen es sicher schon – Apps, einen prägenden Charakter im Bereich der technischen Dokumentation einnehmen. Nun hat ja mobile Dokumentation nicht zwangsläufig etwas mit Wischen zu tun, aber

  1. konnte ich mir dieses Wortspiel als Replik auf den Blogeintrag zur Tastatursteuerung meines Kollegen Sebastian Göttel nicht verkneifen, und
  2. macht mobile Dokumentation nur Sinn, wenn sie die Möglichkeiten und Eigenheiten der Endgeräte gut nutzt.


Die eher technischen Aspekte und Anforderungen an Dokumentation auf Smartphones und Tablets habe ich bereits im letzten Jahr hier diskutiert. In den vergangenen Monaten sind auf Konferenzen sowie in Foren und Blogs vielfach die entsprechenden Dos and Donts hoch und runter dekliniert worden, so dass ich an dieser Stelle nur nochmal das Mantra hinterlassen möchte:

Mobile Dokumentation ist mehr als ein PDF auf dem Smartphone

Auf die Präsentation, die Interaktion und die Verknüpfung mit weiteren Informationen kommt es an. Die hauptsächliche Interaktionsform ist bei diesen Geräten nun mal das Wischen, und die Präsentation sowie die Verknüpfung mit anderen Daten kann besonders effizient mit auf den Zweck zugeschnittenen Apps realisiert werden.

Manche mögen entgegnen: Das ist ein Consumer-Markt-Phänomen; wir sind jedoch im B2B-Bereich unterwegs und da schaut man sich die Dokumentation noch am Bildschirm an (oder druckt sie aus). Aber auch hier nutzen immer mehr Mitarbeiter des Kunden entweder ein vom Unternehmen gestelltes Smartphone oder Tablet. Oder man macht BYOD (= Bring Your Own Device) – ein anderer Trend in der IT: Sie nutzen das private Mobilgerät wie selbstverständlich auch für geschäftliche Arbeitsaufgaben (was im Übrigen ein Datensicherheitsalbtraum ist – aber das ist eine andere Geschichte).

Sofern Sie Dokumentation in elektronischer Form an Ihre Kunden liefern, landet das Generat also fast sicher auf mobilen Endgeräten. Sie können und müssen sich also entscheiden, ob der Kunde gern in Ihren Informationen stöbert oder ob er jedesmal einen Fluch auf den Lippen hat (was zugegebenerweise nicht nur durch eine perfekte Präsentation und Interaktion verhindert werden kann, wenn der Inhalt einem die Tränen in die Augen treibt).

Eine App muss also her. Da ist es doch prima wenn das eigene Redaktionssystem auf Knopfdruck neben den anderen 42 Formaten auch Apps erzeugen kann. Natürlich für alle relevanten Plattformen. Aber Vorsicht: Schlecht gemachte Apps – und eine Knopfdruck-App aus einem für PDF geschriebenen Text muss schlecht sein – sind eher peinlich denn hilfreich. Ohne entsprechende Aufbereitung der Informationen mit Interaktions- und Medienelementen (Popups, Animationen, Rich Media, …) sowie gutem Design erreicht man bestenfalls ein herzliches Gähnen beim Konsumenten.

Andererseits können ansprechend realisierte und effizient auf den Informationsbedarf zugeschnittene Apps einen großen Image-Gewinn für das Unternehmen bedeuten und zu einem nicht unerheblichen Maß zur Kundenzufriedenheit beitragen. Dazu ist aber Zeit, Geld, ein kompetenter Partner und eine entsprechende Software-Unterstützung für die Umsetzung nötig.

4 Kommentare zu “Tippen und klicken Sie noch oder wischen Sie schon?

  1. Pingback: Ein paar Pixel erobern die Welt (und auch die technische Dokumentation) « SCHEMA Blog

  2. Pingback: Pixelquadrate erobern die Welt – und auch die technische Dokumentation? « SCHEMA Blog

  3. Pingback: Pixel Squares Conquer the World – and also the Technical Documentation? | SCHEMA GmbH

  4. Pingback: Pixel Squares Conquer the World – and also the Technical Documentation? | SCHEMA Blog (EN)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s