SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

SCHEMA CDS: Zielgenauere Zugriffswege – noch mehr Sicherheit – mehr Admin-Komfort

Hinterlasse einen Kommentar

Content Delivery – das zielgenaue und sichere Verteilen von Informationen: Für diese neue Herausforderung in der technischen Kommunikation haben wir vor zwei Jahren eine Innovation auf den Markt gebracht. SCHEMA Content Delivery Sever (kurz CDS) heißt unsere Standardsoftware.

Auf der tekom-Jahrestagung in Stuttgart wollen wir Ihnen auch zum CDS Neues zeigen. Was sich technologisch tut und wie Sie das für Ihre Informationslogistik nutzen können, das möchte ich Ihnen hier schon einmal kurz vorstellen.

Das Thema bleibt heiß
Bevor es mit den Neuerung losgeht, werfen wir noch einen kurzen Blick zurück: Als wir 2013 mit dem CDS auf den Markt gingen, war SCHEMA einer der ersten Anbieter überhaupt, der sich an das neue Thema Content Delivery gewagt hat. Und die rasante Entwicklung der letzten zwei Jahre gibt uns Recht: Ja, die Welt von Content-Management endet nicht mit der Ausgabe eines effizient produzierten Dokuments.

Ganz viele Unternehmen sehen den dringenden Bedarf, die letzte Meile zum Leser (oder Anwender) mitzugehen. Und das bedeutet: Anwender sollen ihren Informationsbedarf rollen- und kontextbezogen unabhängig von festgelegten Dokumentstrukturen selbst bestimmen können (mehr zur grundlegenden Idee von Content Delivery finden Sie hier). Und dafür bedarf es neuer Technologien, wie wir sie mit dem SCHEMA CDS entwickelt haben.

Auch in der Fachwelt ist das Thema Content Delivery mittlerweile eine feste Größe. Das zeigt nicht zuletzt das Content Delivery Symposium 2015 in Stuttgart, das mit über 120 Teilnehmern komplett ausgebucht war.

Noch mehr Filtermöglichkeiten
Und jetzt wollen wir zu unserer Content Delivery-Lösung schwenken, dem SCHEMA CDS. Was tut sich da Neues? Erweitert haben wir zum einen die Möglichkeit, Facetten zu nutzen.

Kurz zum Hintergrund: Facetten sind der Dreh- und Angelpunkt für den Informationszugriff im Content Delivery. Sie ermöglichen es den Usern, einen Datenbestand anhand einer Verschlagwortung systematisch auf ihren aktuellen Informationsbedarf einzugrenzen. Dazu ein Beispiel aus dem User-Interface des SCHEMA CDS – die Verschlagwortung sehen Sie links im Navigationsbaum:

Facetten

Für die Facetten im SCHEMA CDS haben wir bisher Taxonomien verwendet. Mit der neuen Version ist es nun möglich, zusätzlich beliebige Metadaten von Informationsbausteinen als Facetten anzubieten. Kontinuierliche Wertemengen wie Datumsangaben können nach bestimmten Kriterien gruppiert werden (z. B. nach Jahren für Datumsangaben) und so für die Facettennavigation über diskrete Wertemengen nutzbar gemacht werden.

Neben der Gruppierung ist es nun auch möglich, Min/Max-Werte für Facetten einzugeben. Eine Funktion, die wir alle von den E-Commerce-Plattformen für Preise kennen. Das sieht dann für die User zum Beispiel so aus:

CDS Data Range

Neues Feature „Bereiche“ ermöglicht kontextspezifische Facetten
Nicht für alle Inhaltspakete im CDS sind notwendigerweise die gleichen Facetten sinnvoll. Deswegen geben wir Ihnen jetzt die Möglichkeit, Inhaltspakete in Bereichen zu organisieren. Jeder Bereich kann seine eigenen Facetten haben.

So wie auf einer E-Commerce-Plattform für Kühlschränke andere Facetten als für Waschmaschinen eingeblendet werden, bietet der CDS je nach Bereich, in dem sich der Anwender bewegt, eine andere Facettennavigation an. Hier ein Blick auf das Administrations-Interface des CDS an die Stelle, wo Sie die Bereiche verwalten:

Bereiche

Themenspezifische Apps
Dank der Bereiche als neuem Feature können Sie mit dem CDS jetzt den Zugriff von Anwendungen auf den CDS direkt steuern. Im Default-Fall haben User Zugriff auf den gesamten Datenbestand – eingeschränkt höchstens durch die Zugriffsrechte.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, den Zugriff einzelner Anwendungen auf einen oder mehrere Bereiche einzugrenzen. Damit können Sie also – um im Beispiel von vorhin zu bleiben – externe Apps nur für Kühlschränke oder nur für Waschmaschinen anbieten.

Signierte Inhalte schaffen ein ganz neues Maß an Sicherheit
Das Stichwort Sicherheit spielt in Content-Delivery-Szenarien eine zentrale Rolle. Denn klar ist: Service-Informationen sind keine öffentlichen Informationen und müssen wirksam geschützt werden. Welche Sicherheitsmechanismen bietet Ihnen der CDS, und welche neuen Features können wir Ihnen dazu anbieten?

Kurz zu dem, was schon bisher zum CDS-Standard gehört: Beim CDS muss sich jeder User authentifizieren. Die Kommunikation zwischen dem SCHEMA CDS und dem SCHEMA Reader (einer speziellen App) kann verschlüsselt über HTTPS oder in einem VPN erfolgen.

Jetzt zu einem neuen Sicherheitsfeature: Auch die Informationen selbst können bei Bedarf verschlüsselt werden, so dass Unbefugte selbst bei Zugriff auf die Systeme die Inhalte nicht auslesen können. Der CDS kann zudem Informationen signieren, so dass es niemandem möglich ist, nicht-autorisierte Inhalte in den Informationskreislauf einschleusen. Hierfür implementiert die SCHEMA eine Public-Key-Infrastruktur (mehr dazu hier), die dem aktuellem Stand der Technik entspricht.

Damit das funktioniert, haben wir das Paketformat um eine Kryptovariante erweitert. Diese erlaubt das Streaming von Inhalten ohne temporäres Speichern der entschlüsselten Inhalte auf Platte. So können Sie selbst Videos sicher verteilen.

Wie das im Detail funktioniert und worauf man zum Stichwort Sicherheit in Content-Delivery-Szenarien achten muss? Dazu gibt es auf der tekom-Tagung einen eigenen Vortrag. Mein Kollege Jochen Marczinzik berichtet über Angriffsszenarien in Content-Delivery-Architekturen und Gegenmaßnahmen (Vortrag DCS03).

Leistungsfähigeres Admin-Interface – schicker Installer
So weit zu den großen Entwicklungsthemen. Wo haben wir sonst noch Hand angelegt?

An erster Stelle wäre da das Interface für Administratoren zu nennen. Dann sind wir dabei die verschiedenen SCHEMA Reader-Anwendungen optisch und funktional zu vereinheitlichen. Sie gleichen sich immer mehr wie Zwillinge, obwohl sie auf unterschiedlichen Plattformen laufen.

Und nicht zuletzt: Um Ihnen die Installation des CDS so einfach wie möglich zu machen, haben wir einen schicken Installer gebaut:

Installer

Mehr Infos in der Leistungsbeschreibung
Wenn Sie eine Übersicht über alle Entwicklungen erhalten wollen, dann werfen Sie doch einen Blick in unsere Leistungsbeschreibung, die Sie hier herunterladen können: www.schema.de/cds

Autor: Sebastian Göttel

Seit 1998 bei der SCHEMA. Anfangs in der Entwicklung, dann in der Beratung und schließlich im Vertrieb. Seit 2005 Leiter Vertrieb. Je nach Blickwinkel Abstieg oder Karriere. Denkt sehr gerne darüber nach, wie man komplexe Anforderungen mit unserer Standardsoftware abdecken kann. // Since 1998 with SCHEMA. Initially in development, then in consulting and eventually sales. Since 2005 Director Sales. Depending on your point of view descent or career. Thinks often about how to meet complex requirements with our standard software.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s