SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

ST4 2016: Auch die Basis-Features legen zu

2 Kommentare

Mit über 120 Neuerungen geht das nächste Major-Release unseres Redaktionssystems SCHEMA ST4 an den Start. Wenn Sie die bisherigen Posts zu ST4 2016 gelesen haben zum Oberflächen-Relaunch und der Erweiterung des Datenmodells, wissen Sie – in ST4 2016 steckt Musik.

Mit meinem Post heute möchte ich Ihnen den Mund noch ein bisschen mehr wässrig machen. Auch alt bekannte Standard-Features legen weiter zu. Und das ganz sicher zu Ihrem Nutzen.

Wie Sie Ihr Projekt-Update organisieren – jetzt frei konfigurierbar
Wer in ST4 mit Freigaben arbeitet, kennt diese Herausforderung nur zu gut: Nach einem längeren Bearbeitungszyklus soll ein Projekt aus dem System geschrieben werden. Doch vorher muss der Projektinhalt – sprich die enthaltenen Knoten – erst einmal auf den neusten Stand gebracht werden.

Weil die Bedürfnisse unserer Kunden an dieser Stelle so unterschiedlich sind, bieten wir Ihnen mit ST4 2016 die Möglichkeit, das Update-Verhalten weitgehend selbst zu bestimmen.

Das schlägt sich zum einen in den Gemeinsamen Optionen nieder, die Ihnen mehr Auswahlmöglichkeiten hinsichtlich der Default-Einstellungen bieten:

Gemeinsame Optionen

Und auch in der Versionenmatrix können Sie sehr feingranular steuern, wie Sie das Update eines konkreten Projekts gestalten wollen.

Versionsmatrix

Neues Organisationszentrum – Viewlet für Favoriten und gespeicherte Suchen
Mit ST4 können Sie riesige Datenbestände managen. Um Ihnen die Arbeit als Redaktionsteam weiter zu vereinfachen, haben wir beschlossen, zwei zentrale Funktionen für den Zugriff auf die Daten in einem Viewlet zusammenzulegen: Die Favoriten und die gespeicherten Suchen.

Favoriten und Suchen

Wie der Screenshot schon zeigt: Mit dem gemeinsamen Viewlet entsteht quasi ein Organisationszentrum, das Sie alleine (Eigene Favoriten, Eigene Suchen) oder eben gemeinsam als Redaktion (Gemeinsame Favoriten, Gemeinsame Suchen) nutzen können.

Zwei Besonderheiten noch: Die Favoriten zeigen nicht nur die vorgemerkten Knoten, sondern auch deren Unterstruktur. Zudem lassen sich die Knoten direkt aus den Favoriten heraus öffnen.

Eine ähnliche Dynamik bietet Ihnen der Baum in den Suchen. Jede Suche, die Sie gespeichert haben, zeigt der Baum als Ordner an. Sobald Sie den Ordner öffnen, führt ST4 die Suche aus – und listet die Ergebnisse direkt unterhalb des Ordners im Baum.

Suchen

Also auch hier bieten sich Ihnen neue Möglichkeiten, wiederkehrende Arbeiten effizient zu organisieren.

Metadaten – Validierung mit selbst konfigurierten Prüfroutinen
Ich kenne kaum einen Kunden, der ohne sie arbeitet: Metadaten sind aus gemanagten Datenbeständen heute nicht mehr wegzudenken. Deswegen war es in ST4 von Anfang an möglich, eigene Metadatenfelder anzulegen.

In ST4 2016 gehen wir hinsichtlich der Metadaten noch einen großen Schritt weiter. Sie können jetzt für selbst angelegte Metadaten auch eigene Validierungsroutinen hinterlegen. Und die sind ziemlich mächtig. Dazu drei Beispiele:

  • Sie können Zahlenbereiche über Minimal- und Maximalwerte prüfen.
  • Für komplexe Werte-Strukturen lässt sich eine Validierung über reguläre Ausdrücke einrichten.
  • Und sogar dynamische Validierungen sind möglich, wenn Sie STPath-Ausdrücke (XPath für ST4-Objekte) verwenden. Dann können Sie zum Beispiel die Gültigkeit einer Eingabe in Abhängigkeit von der umgebenden Knotenstruktur prüfen.

So erweitern wir die Metadaten in ST4 um eine weitere PIM-Funktionalität neben dynamischen Tabellen oder dem flexiblen Excel-Import. Datenkonsistenz können Sie so in einer neuen Dimension sicherstellen.

Noch mehr Power für die Layout-Tools
Layouts konfigurieren und projektspezifisch manipulieren: Das zählt zu den ganz großen Stärken von ST4. Und wenn Sie die dazugehörigen Features bereits nutzen, dürfen Sie sich auf folgende Neuerungen freuen:

Der Page Layout Designer (PLD) beherrscht in Version 2016 mit Formularen einen neuen Dokumenttypen. Ebenfalls neu auf der Output-Seite sind dynamisch generierbare Barcodes und die Möglichkeit, Ausgabeprofile für die Bildkomprimierung in Web-Formate zu verwalten. Hier ein Beispiel, wie das im PLD aussieht:

PLD

An Verwaltungsfunktionen bietet der neue PLD eine Volltextsuche sowie einen Layout-Vergleich, der Veränderungen zwischen verschiedenen Layouts visualisiert.

Layout-Vergleich

Auch dem Layout Recall haben wir für ST4 2016 eine Leistungsspritze verpasst. Neu ist die Möglichkeit, Flussbereiche im Layout vor der Generierung projektspezifisch anzupassen. Damit können Sie z. B. umfließende Bilder oder Tabellen skalieren und verschieben.

Zum Schluss noch ein Hinweis auf den Callout Designer. Hier haben wir viel Feinschliff im Detail betrieben. Linien und andere Objekte können jetzt aneinander einrasten. So bleibt zum Beispiel eine Beschriftungslinie immer an der richtigen Stelle, auch wenn man den Text verschiebt. Besonders interessant für Sie wird die neue Lupen-Funktion sein. Sie erleichtert Ihnen für den Betrachter Stellen hervorzuheben, wo es in einer Grafik ganz besonders auf Präzision ankommt.

Das Beste zum Schluss
Soweit mein dritter Post zu ST4 2016. Aber das war noch nicht alles. Unsere wichtigste Innovation habe ich mir für das nächste Mal aufgehoben. Ich verrate schon einmal so viel: Es geht um ein neues und wirklich leistungsstarkes Werkzeug zur Layout-Konfiguration – und zwar für Online- und Mobil-Layouts.

Autor: Sebastian Göttel

Seit 1998 bei der SCHEMA. Anfangs in der Entwicklung, dann in der Beratung und schließlich im Vertrieb. Seit 2005 Leiter Vertrieb. Je nach Blickwinkel Abstieg oder Karriere. Denkt sehr gerne darüber nach, wie man komplexe Anforderungen mit unserer Standardsoftware abdecken kann. // Since 1998 with SCHEMA. Initially in development, then in consulting and eventually sales. Since 2005 Director Sales. Depending on your point of view descent or career. Thinks often about how to meet complex requirements with our standard software.

2 Kommentare zu “ST4 2016: Auch die Basis-Features legen zu

  1. Formulare, endlich :)! Werden diese auch digital ausfüllbar sein bei der Ausgabe. z.B. als PDF?

  2. Bitte entschuldigen Sie, dass Ihre Anfrage wegen Tekom Jahrestagung übersehen wurde. Wir generieren PDF-Formulare, die im Acrobat Reader digital ausfüllbar sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s