SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Der neue CDS: stärker integriert, leichter administriert, bereit für die Information 4.0

Hinterlasse einen Kommentar

In den letzten Posts haben wir viel über unser Redaktionssystem ST4 geschrieben. Und was sich für Sie als User an neuen Möglichkeiten ergibt mit der Version 2017.

Heute möchte ich mit Ihnen einen Blick auf den SCHEMA Content Delivery Server (kurz CDS) werfen, unsere Lösung zur zielgruppengenauen und sicheren Verteilung von Informationen. Was erwartet Sie in der nächsten Version? Welche Neuerungen können wir Ihnen in Stuttgart auf der tekom-Tagung zeigen, wenn Sie unseren Stand besuchen?

Getan hat sich sehr viel. Und die Highlights möchte ich Ihnen hier schon einmal kurz vorstellen.

Neue Stufe der Integration dank WebHooks

Fangen wir ganz nahe am „Herzen“ des CDS an. Seine Aufgabe ist es ja, Content innerhalb Ihres Unternehmens und auch nach außen zu verteilen und zugänglich zu machen. Den dafür benötigten Filter- und Verteilmechanismen stellen wir in der neuen Version des CDS die Fähigkeit zur Seite, ereignisgesteuert mit Diensten anderer Systeme zu kommunizieren.

Wie kann man sich das vorstellen? Nehmen wir zum Beispiel den Fall, dass die neue Version eines Inhaltspakets im CDS hochgeladen wurde. Sagen wir eine Wartungsanleitung. Sie können den CDS nun so konfigurieren, dass er mit diesem Ereignis die Objekt-ID des Inhaltspakets an einen Dienst übergibt. Dieser wiederum erzeugt aus der Objekt-ID automatisch eine E-Mail, die alle Abonnenten des Inhaltspakets über das Update informiert.

cds_1

Auf dieselbe Weise ist es auch möglich, den CDS und ein ERP-System wie SAP über einen Push-Mechanismus zu verknüpfen. Sobald ein entsprechendes Ereignis eintritt, triggert der CDS einen entsprechenden Dienst an. Und SAP tritt dann quasi von selbst in Aktion und lädt aus dem CDS Informationen (Inhaltspakete, Metadaten, Dokumente) hoch.

Realisiert haben wir diese sogenannte „Enterprise application integration“ über das Kommunikationsverfahren WebHooks. Der große Nutzen für Sie als Unternehmen besteht darin, dass dieses Verfahren eine maximal schlanke und entkoppelte Form der Integration ermöglicht. Ohne aufwändige Schnittstellenprogrammierung und flexibel reaktionsfähig auf neue Anforderungen.

Als Administrator ist für Sie das Einrichten und Verwalten der Dienstkommunikation keine große Sache. Im Grunde ist es so einfach wie Benutzer zu verwalten. Das sieht dann zum Beispiel so aus:

cds_2

Optimiert für Großinstallationen – Redesign der Admin-Oberfläche

Von der Administration hatten wir es ja gerade schon. Wenn Sie CDS-Administrator sind, dürfen Sie sich auf die überarbeitete Admin-Oberfläche freuen.

Ihnen steht jetzt eine leistungsfähigere Suche zur Verfügung. Für zusätzlichen Komfort sorgen die Filtermöglichkeiten

Besonders schätzen werden Sie diese Neuerungen, wenn Sie große Installationen betreuen, zum Beispiel mit einer großen Menge an Usern.

cds_3

Näher dran an den Usern – Neue Auswertungsmöglichkeiten für Content-Planer

Wie nutzen User die Informationsangebote, die der CDS verteilt? Wo gibt es hohe Verweilzeiten, was wird vielleicht gar nicht wahrgenommen? Welchen Erfolg haben neu konzipierte Contents? Für die Content-Planung und -Optimierung sind das sehr wertvolle Informationen.

Um Ihnen die Auswertung des User-Verhaltens zu erleichtern, gibt es jetzt eine Schnittstelle zwischen dem CDS und der Analyselösung Piwik. Piwik ist eine browser-basierte Open-Source-Anwendung mit einer Vielzahl an Aggregations- und Analysefunktionen, die Sie auf Ihren Bedarf hin konfigurieren können.

User noch zielgenauer führen – mit Deep Links und Short Links

Der CDS ist nicht nur eine technische Verteilplattform. Sie können den CDS natürlich auch als Portal verwenden, auf dessen Front-End die User Informationen aktiv recherchieren und einsehen.

Mit der neuen Version des CDS erweitern wir die Zugriffsmöglichkeiten auf das CDS-Front-End noch einmal entscheidend. Und zwar die Zugriffsmöglichkeiten von außerhalb des CDS – in Form von sogenannten Deep Links und Short Links.

Was ist das genau? Deep Links sind mit vordefinierten Parametern konfigurierte Suchabfragen auf den CDS. Wenn Sie also einen User z. B. aus dem Intranet mit einem Deep Link zum CDS leiten, stößt er dort auf eine Trefferliste, die alle CDS-Inhalte anzeigt, die den im Deep Link hinterlegten Suchkritieren entsprechen.

Short Links sind Links auf einzelne Seiten im CDS. Um sie von außen leichter auffindbar zu machen, hinterlegen Sie im CDS für diese Seiten eine alternative (meist einfachere und besser lesbare) Adresse. Zum Beispiel um Leser von Druckanleitungen auf ein Angebot im CDS aufmerksam zu machen.

Im CDS können Sie diese Short Links ganz einfach administrieren, also aktivieren, deaktivieren, exportieren und importieren.

cds_4

Mehr gerne in Stuttgart – CDS in Information 4.0-Szenarien

Das war mein Schnelldurchgang zu den Neuerungen im CDS. Live sehen können Sie das alles natürlich auf der tekom-Tagung in Stuttgart. Sie finden uns in Halle 2 am Stand C07. Als hauptverantwortlicher Entwickler für den CDS bin ich selbst die ersten beiden Tage vor Ort. Kommen Sie also gerne vorbei für ein persönliches Gespräch.

Worauf ich Sie noch ganz besonders hinweisen möchte: Wie der SCHEMA CDS in einem Information 4.0-Szenario funktioniert, können Sie „Live und in Farbe“ in folgendem Vortrag sehen. Dazu ganz herzliche Einladung:

tekom-iiRDS in der Anwendung, Mittwoch, 11:15, Plenum 2 (IN34): Als SCHEMA zeigen wir im Rahmen dieser Präsentation, wie man SCHEMA ST4 und SCHEMA CDS als intelligente Verteilerkomponente mit anderen Redaktionssystemen und Content Delivery Plattformen vernetzt. Thematisch steht die Präsentation im Rahmen des Standards iiRDS (Intelligent Information Request an Delivery Standard), der Vorgaben definiert für Verschlagwortung und Inhaltsstruktur von Informationen in Information 4.0-Szenarien.

Autor: Jochen Marczinzik

Team lead web and mobile development at SCHEMA GmbH

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s