SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Die tekom ruft – und alle kommen!

Hinterlasse einen Kommentar

Das war sie wieder, die Jahresveranstaltung der Tech-Dok-Branche in Stuttgart. Vom 8. – 10. November 2016 haben wir im ICS Stuttgart viele Geschäftspartner, Kunden, alte und neue Bekannte getroffen, uns in den weitläufigen Messehallen wie immer die Füße wund gelaufen und uns über einen regen Austausch mit vielen interessierten und versierten Fachleuten auf unserem Stand gefreut.

Rund 170 Aussteller und mehr als 4.000 Besucher und Teilnehmer an drei Tagen – die tekom ist und bleibt das führende internationale Branchenereignis im Bereich der Technischen Kommunikation. Und die SCHEMA war wie immer mittendrin! Unsere Stand-Party mit Currywurst und Käsespätzle am ersten Tag war der Startschuss für ein tolles Get-together – der Strom der Besucher riss auch an den folgenden beiden Messetagen nicht ab und unser Standkonzept ging voll auf.

Wie schon in den Vorjahren erlebte die SCHEMA Blue Box regen Zulauf, in der sich das Publikum bei Vorträgen und Präsentationen von Partnern und SCHEMA Referenten über das gesamte SCHEMA Produktportfolio – vom neuen Projektkonfigurator über den SCHEMA Content Delivery Server bis hin zum SCHEMA ST4 Callout Designer – informieren konnte. Im Zentrum unseres diesjährigen Messeauftritts stand selbstverständlich die Präsentation des Component Content Management Systems SCHEMA ST4 2017, das als aktuelle Version unseres XML-basierten Redaktionssystems neue Wege im automatisierten Content-Management beschreitet und zahlreiche Möglichkeiten aufzeigt, wie mit SCHEMA ST4 2017 Automatisierung und Usability in der Technischen Dokumentation erfolgreich vorangetrieben werden können. An den Demopoints hatten unsere Sales-Kollegen daher ausreichend zu tun, Fragen zu beantworten und in praxisnahen Anwendungsbeispielen zu demonstrieren, was die neue Version von SCHEMA ST4 alles kann.

Zur Erweiterung von APX (Automated Publishing Extension) in SCHEMA ST4 referierte Arno Schmidt vom Kunden Ottobock in seinem Fachvortrag „Auftragsgesteuerte Gebrauchsanweisung für konfigurierbare Rollstühle“. Im Expertenvortrag von Stefan Freisler zusammen mit Klaus Fleischmann (Kaleidoscope, Wien) ging es um die Schnittstellenproblematik im Zeitalter der automatisierten Arbeitsabläufe – beleuchtet wurde hier vor allem die wegweisende Initiative COTI (COmmon Translation Interface) der DERCOM, die mit der Entwicklung einer Schnittstelle von Redaktions- und Translation-Memory-Systemen den derzeit fehlenden Standards im Bereich Übersetzungsmanagement begegnet. Gemeinsam mit Vertretern von Adobe, SAP, Docufy und anderen diskutierten und präsentierte SCHEMA im Rahmen der tekom-Arbeitsgruppe Information 4.0 in Live-Demos, wie der Bereitstellungsstandard iiRDS (Intelligent Information Request and Delivery) für den Informationsaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen funktioniert und wie diese Konzepte Eingang in Industrie 4.0 und das Internet Of Things finden.

Wie in jedem Jahr waren also auch dieses Mal die Messetage in Stuttgart prall gefüllt mit Informationen, Austausch und der so wichtigen Kontaktpflege. Wir sind erschöpft, aber glücklich nach Nürnberg zurückgekehrt und hoffen, dass unsere Kunden, Partner und Besucher ebenso viel Freude an der gemeinsamen Veranstaltung hatten wie wir – und nachdem wir nun kurz die schmerzenden Füße hochgelegt haben, werfen wir uns auch schon wieder ins Zeug für SCHEMA ST4 und unsere Kunden. Vielleicht sehen wir uns wieder auf der tekom 2017?

Hier noch einige Impressionen rund um unseren Messestand und die SCHEMA Standparty:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s