SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Philipps Gesicht

Neu in ST4 2018: TMS Health Report – Strukturfehler automatisiert sofort finden

Hinterlasse einen Kommentar

Bald ist es wieder soweit: Die tekom-Tagung 2017 in Stuttgart steht quasi in den Startlöchern. Bevor wir uns dort wieder persönlich begegnen können, schauen wir in den nächsten Posts auf die Welt der kommenden SCHEMA ST4 Version 2018. Seien Sie also gespannt und entdecken Sie die neuen Features, die Ihnen vor allem Workflows und Prozesse erleichtern werden.
In diesem Post stelle ich Ihnen eine neue Funktion vor, die besonders Übersetzungsmanager glücklich machen wird: Den TMS Health Report. Der TMS Health Report ist eine scheinbar kleine, aber sehr mächtige Funktion, die die Qualität Ihrer Übersetzungen deutlich steigern kann und die Suche nach strukturellen Unterschieden zwischen Ausgangs- und Zielsprache fühlbar effizienter gestaltet – ohne dass man die Zielsprache sprechen muss.

Der TMS Health Report versteckt sich im Menü Übersetzen beim Übersetzungsreport. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich ein neues Viewlet, das zunächst einmal dem Übersetzungsreport ganz ähnlich sieht. Haben Sie das Viewlet geöffnet, können Sie ganz einfach einen übersetzten Knoten auf strukturelle Unterschiede zur Knotenstruktur der Ausgangssprache prüfen.

Warum kann es strukturelle Unterschiede nach einer Übersetzung geben?

Wenn Sie Ihre Knoten aus der Übersetzung zurückerhalten, wird die Struktur Ihrer Ausgangssprache grundsätzlich in die Zielsprache mitgegeben. Das ist ja das Komfortable an der Verbindung zwischen ST4 und einem Translation Memory System. Überschriften bleiben Überschriften, fett markierte Begriffe bleiben fett markiert. Solche Inline-Elemente stehen in der Zielsprache natürlich nicht zwingend an der gleichen Stelle wie in der Ausgangssprache, da beide in den meisten Fällen einfach einen anderen Satzbau haben. Auch die Anzahl der Worte für einen Begriff kann in den Sprachen voneinander abweichen: „Magnetnadel“ im Deutschen entspricht zwei Worten im Englischen: „magnetic needle“. Auch die „Bohrmaschine“ kann im Englischen aus zwei Worten bestehen, „power drill“. Eine Besonderheit stellen Sprachen dar, die nicht auf dem lateinischen Alphabet beruhen wie zum Beispiel das Russische oder Mandarin. Eine Fett-Auszeichnung steht dann schon mal woanders im Satz oder ist über mehrere Worte verteilt.

Die Struktur der Ausgangs- und Ziel-XML kann also durchaus abweichen – die Übersetzung ist dennoch korrekt.

Aber es gibt Fälle, in denen Sie tatsächlich nachvollziehen müssen, welche Art von Strukturunterschied vorliegt:

  • Eventuell wurden Änderungen an der Struktur ganz bewusst vorgenommen und sind erwünscht. Das kann der Fall sein, wenn für eine Sprache nicht über das Variantenmanagement gearbeitet werden soll: Wenn zum Beispiel eine veraltete Maschine noch einmal nachträglich dokumentiert werden muss oder sich eine Maschine gerade in Weiterentwicklung befindet und noch nicht klar ist, was im Handbuch wiederverwendet werden kann.
  • Eine weitere Möglichkeit: Vielleicht mussten Änderungen ohne Übersetzungsworkflow vorgenommen werden, weil man die Knoten aus Zeitgründen nicht mehr zur Übersetzungsagentur liefern konnte.

Per Drag & Drop Strukturunterschiede sichtbar machen

Der TMS Health Report vergleicht die XML-Strukturen der übersetzten Inhalte mit der XML-Struktur der Ausgangs-Inhalte. Dazu ziehen Sie einfach die übersetzten Knoten, deren Struktur Sie prüfen möchten, per Drag & Drop aus dem Informationspool, dem Projektbaum oder auch dem Versionenbrowser in das Viewlet TMS Health Report.
Wenn es strukturelle Unterschiede gibt, sieht der Bericht für die entsprechenden Sprachen zum Beispiel so aus:

TMS Health Report

Sie können also direkt nach der Übersetzung und ohne den Knoten öffnen zu müssen, die XML-Strukturen der Knoten vergleichen.

Wenn es keine strukturellen Unterschiede gibt, sagt Ihnen der TMS Health Report das natürlich auch.

Unterschiedliche Arten von Strukturunterschieden erkennen und beheben

Der TMS Health Report zeigt Ihnen für jeden einzelnen Knoten an, welche Art von Strukturunterschied vorliegt. So erkennen Sie zum Beispiel, wenn es in der Zielsprache weniger Absätze gibt als in der Ausgangssprache. Dann können Sie unter Umständen den Fehler gleich intern selbst beheben und direkt in den Knoten gehen oder Sie geben nur diesen Knoten noch einmal zur Übersetzungsagentur – damit sparen Sie noch einmal Kosten und Zeit für die Übersetzung.

An den Icons im TMS Health Report sehen Sie, welche Art von Strukturunterschied besteht:

– Icon:  

In der Zielsprache wurden andere Fragmente eingebunden als in der Ausgangssprache.

Unterschied auf Absatzebene-Icon:

Auf Absatzebene unterscheidet sich die Struktur der Zielsprache von der Struktur der Ausgangssprache.
Hier sehen Sie zum Beispiel, ob die englische Übersetzung z. B. nur drei Absätze enthält, die Ausgangssprache deutsch aber vier. Oder in dem Absatz wurde ein anderes Element verwendet: Eine Grafik steht im Deutschen im Element <subheading>, im Englischen aber im Element <p>.

Mit wenig Aufwand, aber einer präzisen Fehlerausgabe nach nicht passenden Strukturen ist der TMS Health Report also das Tool an Ihrer Seite, um Übersetzungsfehler nachzuvollziehen und zu korrigieren.
Da der TMS Health Report eine wichtige Funktion ist, die Ihre Qualität steigert und Ihre Kosten senkt, können Sie Ihn heute schon verwenden, wenn Sie den Service Pack 2 der aktuellen Version ST4 2017 einsetzen.

Sie möchten noch mehr wissen und den TMS Health Report einmal live sehen?

Besuchen Sie uns auf der tekom Jahrestagung in Stuttgart am Stand2/C07 und wir zeigen Ihnen gern, wie Sie vom TMS Health Report profitieren werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s