SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Philipps Gesicht

Noch mehr Usability dank ST4 2018: Kleine, aber feine Highlights

2 Kommentare

Schon zur Version 2017 haben wir viele Änderungen vorgenommen, die die Usability von ST4 steigern und so Ihre Abläufe effizienter gestalten ließen. In diesem Jahr haben wir daran angeknüpft und einige kleine und große Anpassungen vorgenommen, die Sie auf der tekom-Tagung begutachten können. Letzte Woche haben Sie ja schon den TMS Health Report kennengelernt, der Ihre Übersetzungsprozesse unterstützt. In diesem Post stellen wir Ihnen sechs kleinere Anpassungen vor, die vor allem die Usability von ST4 noch weiter optimieren und Sie so in ST4 2018 mit jedem Tag intuitiver und effektiver arbeiten lässt.

Filtern von blauen Büchern

Die „blauen Bücher“ speichern all Ihre spezifischen Produktionsparameter. Und wie Sie wissen, können Sie so viele blaue Bücher erstellen, wie für Ihre Outputs eben notwendig sind. Um die Handhabung im Produktionsmanager zu vereinfachen, haben wir nun einen Filtermechanismus eingebaut: Damit können Sie die Ansicht zum Beispiel nur auf die relevanten Produktionen einschränken:

filter-im-schema-st4-produktmanager

Und Sie können nicht nur in den blauen Büchern filtern: Die Filter-Funktion können Sie ab ST4 2018 auch in der Übersicht für die offenen TMS-Exporte verwenden.

Gemeinsame Standards für Zeichenelemente

Wenn Sie einen Standard für Ihre Zeichenelemente verwenden, können Sie diesen Standard jetzt als Voreinstellung in den Gemeinsamen Optionen festlegen. Damit vergeben Sie den einzelnen Elementen wie Rechteck oder Ellipse die festgelegte Farbe, Linienbreite usw. und müssen sie nicht pro Element neu definieren:

standards-fuer-zeichenelemente-in-schema-st4-2018

Wenn Sie die Voreinstellungen in den Gemeinsamen Optionen angelegt haben, werden sie von Callout Designer, Page Layout Designer und OMD beim Erstellen neuer Elemente verwendet.

Taxonomieklassen einfacher anlegen

Um Taxonomieklassen anzulegen, musste man bisher in verschiedenen Dialogen die Eigenschaften festlegen. Wir haben dieses Vorgehen verbessert. Sie können die wichtigsten Eigenschaften jetzt komfortabel in einem Dialogfenster in einem Arbeitsschritt hinterlegen:

taxonomieklassen-einfacher-anlegen-schema-st4

Außerdem haben wir eine Eigenschaft für Taxonomien hinzugefügt: Die Festlegung, ob die Taxonomie verpflichtend ist, wenn sie als hierarchisches Metadatum verwendet wird. An dieser Stelle musste leider häufig die Hotline unterstützen, da dafür in die Modellierung eingegriffen werden musste. Mit ST4 2018 können Sie aber nun direkt selbst in den Eigenschaften festlegen, ob die hierarchischen Daten verpflichtend sind.

Einfrieren von Verwendungsbaum und Versionenbrowser

Dank der dynamischen Viewlets in ST4 können Sie sich ein echtes Cockpit bauen, das Ihnen alle gewünschten Informationen zum gewählten Knoten anzeigt. Damit können Sie sich die Viewlets so zu einem Fensterlayout öffnen und anordnen, wie Sie sie für einen bestimmten Workflow brauchen.

Wir haben zur neuen Version eine weitere Funktion hinzugefügt, damit Sie Ihr Fensterlayout noch effizienter nutzen können: Wie schon in der Schnellansicht implementiert, lässt sich nun auch der aktuell angezeigte Inhalt im Versionenbrowser und im Verwendungsbaum einfrieren.

Rückfrage beim Ändern der Originalgrafik

Sie können nach wie vor neben den Grafiken, die für die jeweilige Publikationsart als Ressource angelegt werden, auch die Originalgrafik speichern, also z. B. als CAD- oder Illustrator-Datei. Die Originalgrafik wird aber nicht in den Produktionen verwendet. Sollten Sie die Originalgrafik nun ändern, also z. B. bearbeiten oder neu importieren, warnt Sie ST4, dass die Grafiken für die Publikationsarten nicht geändert wurden:

hinweis-auf-aenderung-der-originalgrafik-st4

So sehen Sie gleich, dass die Grafikressource auch in den anderen Publikationsarten nachgezogen werden muss.

Zu guter Letzt: Weniger offensichtliche Änderungen am Aussehen

Zwei kleine Änderungen möchten wir Ihnen noch zum Abschluss vorstellen:

In der Statuszeile von ST4 2018 wird nun die Anzahl der markierten Objekte angezeigt. Sie sehen dann, welche Knoten ausgewählt sind, unabhängig von der Art des Objekts.

Und eine etwas „oberflächliche“ Änderung – denn ST4 wird sich auch vom Erscheinungsbild ein klein wenig ändern: Wir lösen unsere bisher verwendete Schriftart „MS Arial Unicode“ nämlich durch „Google Noto“ ab. Google Noto fügt sich wunderbar in unseren Client ein und unterstützt außerdem auch etliche exotischere Sprachen. Abgesehen davon wird aber „MS Arial Unicode“ auch leider von aktuellen Versionen von Microsoft Office nicht mehr mitgeliefert.

Möchten Sie diese neuen Funktionen gern live sehen und ausprobieren? Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Besuchen Sie uns dazu einfach an unserem Stand auf der tekom-Tagung und entdecken Sie die kleinen und großen Neuerungen in ST4 2018.

2 Kommentare zu “Noch mehr Usability dank ST4 2018: Kleine, aber feine Highlights

  1. „Voreinstellungen im Callout-Designer“ klingt nicht schlecht. Vielleicht wäre es auch nicht schelcht, wenn die Programmierer sich auch mal einen Tag neben technische Illustratoren setzen würden, um zu lernen, welche Voreinstellungen hilfreich wären. Eine (oder auch mehrere) konfigurierbare Farbtabelle mit Farbaufnahme-Pipette wäre mal ein Fortschritt – also keine, die man sich zuerst im Dateisytem zsuammen bauen muss.

    Was nutzt zudem ein einziger Standardstil für Linien? Ich brauche durchgehende, gestrichelte, mit Punkten als Ende oder auch mit Pfeilen, an einem oder zwei Enden. Von Schraffuren ganz zu schweigen. Es ist nicht schlecht oder schlimm, mit wenigen Elementen auskommen zu müssen, das ergibt auch einen reduzierten Stil, aber selbst Felsenmaler hatten mehr als ein Kohlestückchen.

    • Hallo Herr Jundt,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung.

      Der Linienstil kann angepasst werden. Darüber hinaus kann man Linien und andere Elemente auch als Shapes anlegen und verwenden. Eine Farbpalette und Schraffur stehen bei uns aktuell noch im Entwicklungs-Backlog 🙂

      Beste Grüße
      Philipp Eng

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s