SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Philipp Eng

Das war die SCHEMA Conference 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Der aktuelle Stand der Entwicklung von ST4 und CDS, Augmented Reality zum Ausprobieren, zahlreiche Workshops und Vorträge. Das NCC Mitte war mal wieder prall gefüllt mit Technischen Redakteuren, Kunden, Interessenten SCHEMA-Kollegen, Partnern und geballtem Wissen. Wenn das für Sie nach unserer SCHEMA Conference 2018 klingt, liegen Sie ganz richtig.

Nach der Eröffnung durch unsere beiden Geschäftsführer Stefan Freisler und Marcus Kesseler, den Nürnberger Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas, den beiden Statusvorträgen zur Entwicklung unserer Produkte sowie einer eindrucksvollen Präsentation der Möglichkeiten von Content Delivery und Augmented Reality verteilten sich die zahlreichen Besucher direkt auf die vier Konferenz-Säle des NCC Mitte. Und das Programm gab viel her: Von der Unterstützung von iiRDS mit SCHEMA ST4 bis hin zu interaktiven Anleitungen war für jeden etwas dabei.

Zurück in die Zukunft: Automatisierung und Workflows

Eine zentrale Neuerung von SCHEMA ST4 2018 ist die neue Workflow Engine, deren Funktionen und Vorteile natürlich auch in Workshops, Vorträgen und der Podiumsdiskussion auf der SCHEMA Conference nicht zu kurz kamen.

So fanden Besucher im Workshop „Mehr Spaß mit dem Workflow Designer“ von unserem Trainer Maximilian Herrmann heraus, wie man in SCHEMA ST4 2018 Workflows erstellt. Fortgesetzt wurde dieser Workshop durch Pierre Hains‘ „Zurück in die Zukunft – Workflows im Jahr 2018“, in dem man auf humorvolle Weise herausfand, welche Vorteile Workflows neben der Abbildung von Geschäftsprozessen ermöglichen und warum für unsere Workflows der Schritt in die Zukunft nötig war. Anscheinend kann man mit Workflows in ST4 auch „4 Gewinnt“ nachbauen – Wer hätte damit gerechnet?

Am zweiten Messetag wurde das Thema Workflows im Podium, bestehend aus Ralf Robers von Siemens, Arno Schmidt von Ottobock, Adrian Schröder von Miele, Dr. Markus Nickl, der Geschäftsführer SCHEMA Stefan Freisler, Matthias Hofmann und Dieter Pichl, weiter diskutiert. Das Podium stellte sich hier der Frage „Effizientere Prozesse und Workflowunterstützung in der Technischen Redaktion?“. Die Diskussion startete mit Gedanken rund um Workflows in Review- und Erstellungsprozessen, wobei besonders die Frage nach der Etablierung von Workflows inner- und außerhalb der Redaktion für regen Gesprächsstoff sorgte.

Uwe Podlasly von Ottobock gewährte in seinem Vortrag außerdem einen Einblick in den Einsatz von ST4-Workflows für Review- und Freigabeprozesse bei Ottobock. Dabei erklärte er die Arbeitsschritte der beiden Prozesse und zog abschließend ein positives Resümee über den Einsatz von Workflows.

Geschwindigkeit, Interaktivität, Wiederverwendung und Content Delivery

Im großen Saal „Brüssel“ berichteten Saskia Miller und Christina Steidle von B/S/H, warum sie sich für ST4 entschieden haben und über ihren Weg zur interaktiven Anleitung. B/S/H nutzten hier den PLD und OMD in SCHEMA ST4 zur Erstellung individueller, auch interaktiver Layouts. Außerdem berichtete auch Jürgen Wüllrich von Pilz von dem erfolgreichen Einsatz von ST4.

Im Raum München präsentierten am zweiten Messetag auch unsere internationalen Kunden. Tatyana Rodionova von Positive Technologies aus Russland stellte dort ungewöhnliche Arten, mit ST4 zur arbeiten vor. Zum Beispiel wird dort ST4 dazu verwendet, eine Datenbank für UI-Texte mit wiederverwendbarem Text zu befüllen oder auch um eine effiziente Kostenberechnung inkl. Report durchzuführen. Kirsten Møller Nielsen von SKOV aus Dänemark hingegen berichtete über den Einsatz des Projektkonfigurators. DAIKIN aus Belgien waren dieses Jahr ebenfalls wieder vertreten: Peter Lemahieu und Lore Vertongen stellten vor, wie sie den SCHEMA CDS in ein eigenes Portal integriert haben. Auch Schweden war durch Emma Sollén Jonasson von Atlas Copco und Daniel Bengtsson von Interdoc mit einem Vortrag über Marketing-Unterlagen in ST4 vertreten. Phil Lane von Imprimatur aus England zeigte außerdem, dass Inhalte aus SCHEMA CDS durch die REST API in anderen, separaten Systemen angezeigt werden können.

Content Delivery war neben ST4 2018 natürlich ebenfalls ein großes Thema der SCHEMA Conference. Jannik Hol von RE’FLEKT stellte gemeinsam mit Johannes Görz, Leiter der Solutions bei SCHEMA, zur Eröffnung der SCHEMA Conference eindrucksvoll vor, wie in SCHEMA ST4 erstellte Inhalte dank Content Delivery in einer Augmented-Reality-App veröffentlicht werden können. Die laufende App, inkl. 3D-Modell eines Bauteils und Informationen aus ST4, wurde live auf der großen Leinwand übertragen. Eine AR-Brille kam ebenfalls zum Einsatz, die im Laufe des Tages von Neugierigen getestet werden durfte.

SCHEMA Development, SCHEMA Ambulance, Birds of a Feather, #SCHEMAcon

Dieses Jahr gab es auf der SCHEMA Conference viele Neuerungen, darunter beispielsweise das „Birds of a Feather“-Lunch, bei dem sich Gleichgesinnte während des Mittagessens über bestimmte ST4-Themen unterhalten konnten. Für unser Hashtag „#SCHEMAcon“ hatten wir dieses Jahr erstmals Twitter-Walls aufgestellt, die Tweets mit dem Hashtag live auf der Conference übertragen haben, an der SCHEMA Ambulance wurden brennende Fragen von unserem Profi Joseph Schütz beantwortet und am sehr erfolgreichen Stand unseres SCHEMA Developments konnten Besucher Feedback direkt an unsere Backlog-Owner geben, das wertvollen Input für die Weiterentwicklung unserer Produkte darstellt.

Partnerstände, Partnerpreise und Rahmenveranstaltungen

Auch unsere Partner waren wieder zahlreich vertreten. Zu Gast waren folgende Dienstleister für Beratung, Übersetzung und Implementierung sowie Technologiepartner: A2 documentation, across, C + P, Congree, doctima, Dokuwerk, Dr. Rieland Technische Dokumentation, eDok, ep technische dokumentation, Imprimatur, Kaleidoscope, neo communication, NLG, Schmeling + Consultants, SDL, T3, Text&Form und Transline.

Unsere Partner waren an ihren eigenen Ständen auf der SCHEMA Conference für alle Fragen offen und hatten auch wertvolle Preise dabei, die unter den Besuchern hochfeierlich am Ende der Conference verlost wurden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.