SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Jochen Marczinzik

Content Delivery noch einfacher!

Hinterlasse einen Kommentar

Für Content Delivery mit SCHEMA benötigt man nur ein paar Dinge: SCHEMA ST4, SCHEMA CDS, modulare Inhalte und Metadaten. Ehrlich gesagt ist SCHEMA ST4 eigentlich nicht zwangsläufig nötig, aber darauf wollen wir uns heute nicht konzentrieren. Mit SCHEMA ST4 erstellen Sie schon seit langem modulare Inhalte und machen sie durch Taxonomien und Metadaten intelligent. Eine Veröffentlichung auf dem Content Delivery Server später sind Ihre Inhalte auch über mobile Apps oder den Browser erreichbar, wo sie zielgruppengerecht gefiltert werden können. In SCHEMA ST4 und SCHEMA CDS erwarten Sie nun einige Neuerungen, um diesen Prozess noch geschmeidiger zu gestalten.

Content-Delivery-Viewlet in SCHEMA CDS

Um die schnellere Vergabe von Metadaten an zahlreiche Inhalte zu ermöglichen, haben wir das neue Content-Delivery-Viewlet für SCHEMA ST4 entwickelt, mit dem man hierarchische Metadaten an Ordnern vergibt. Verwendet man modulare Inhalte in diesen Ordnern wieder, erben diese die Metadaten der Ordner. Die Ordner im Viewlet können auch ineinander verschachtelt werden. Einmal in einem Unterordner wiederverwendet, erben Inhalte alle Metadaten des Unterordners und aller darüber liegenden Ordner. Außerdem können Inhalte auch in mehreren Ordnern, bzw. Unterordnern wiederverwendet werden. So wird auch das zahlreiche Vergeben komplexerer Metadaten wesentlich einfacher.

Das Content-Delivery-Viewlet wurde bewusst als alternative Möglichkeit zur Klassifizierung von Modulen entwickelt und wird den herkömmlichen Weg über den Projektbaum nicht ersetzen. Wir machen uns aber schon Gedanken darüber, wie mit dem neuen Viewlet klassifizierte Inhalte über den Projektkonfigurator auch zu Dokumenten zusammengestellt werden können. Per Content-Delivery-Viewlet klassifizierte Inhalte würden dann sowohl für Content Delivery (z.B. auch für Print-on-Demand), als auch für herkömmliche Produktionen verwendet werden können.

Dynamische Inhaltspakete im SCHEMA Reader

Genau wie in SCHEMA ST4, fördern wir auch in unserem Content Delivery Server den einfacheren Umgang mit modularen Inhalten. Ab SCHEMA CDS Version 2018.9 gibt es einen neuen Filter für den SCHEMA Reader, der einen Wechsel zu einer für inhaltlich voneinander unabhängige, modulare Inhalte optimierten Ansicht ermöglicht. Darüber hinaus können Suchanfragen und Filter als dynamische Inhaltspakete gespeichert werden. Sobald ein neuer Inhalt auf dem SCHEMA CDS veröffentlicht wird und diesem Filter entspricht, wird er automatisch hinzugefügt. Diese Sammlungen können anschließend auf Mobilgeräte übertragen und offline genutzt werden. Sind neue Informationen in einer Sammlung enthalten oder entfallen sie aus einer Sammlung, werden diese Änderungen auf Mobilgeräten synchronisiert.

Warum wird Content Delivery dadurch einfacher?

Viele Unternehmen streben aktuell unterschiedliche Content-Delivery-Szenarien an. Sei es für den Zugriff per App/Browser oder Augmented Reality, Industrie 4.0 und vieles mehr. Das in der Technischen Redaktion gesammelte Wissen soll digital verbreitet werden, überall und jederzeit verfügbar sein. Für all diese Szenarien sind intelligente Inhalte das Fundament für Nutzerfreundlichkeit. Anwender möchten durch Filter an genau die Inhalte gelangen, die gerade gebraucht werden: Sie möchten so schnell wie möglich eine Antwort ohne weitere Umwege.

Durch unsere Neuerungen ist es noch einfacher, Inhalte dieser Art zu pflegen und zu klassifizieren. Während man mit dem Content-Delivery-Viewlet auf Content Delivery optimierte Inhalte schneller und einfacher klassifiziert, findet man mit der neuen Ansicht und den neuen Sammlungen im SCHEMA CDS schneller seine intelligenten Inhalte.

Kommen Sie auf die tekom Jahrestagung 2018? Dann sollten Sie unseren Stand 2/C07 besuchen! Vielleicht sieht man sich. Für unsere Kunden halte ich außerdem täglich in unserer BlueBox einen Vortrag über die Neuerungen aus diesem Artikel.

 

Dipl.-Inf. (Univ.) Jochen Marczinzik ist Teamleiter bei SCHEMA und Product Owner des SCHEMA CDS. Seit knapp 20 Jahren ist er im Bereich Technische Dokumentation tätig, davon mehr als 10 Jahre als Consultant und Projektleiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.