ÖBB realisiert Gamification-Lösung mit SCHEMA ST4 – Mit dem Quiz zum Zug gekommen

Herr Schauer, möchten Sie uns zum Einstieg kurz Ihre Aufgaben bei der ÖBB schildern? Gerne. Ich bin schon seit 1988 bei der Österreichischen Bundesbahnen Personenverkehr AG beschäftigt. 2004 bin ich dann nach Innsbruck in die Zentrale gewechselt. Dort kümmere ich mich um das Wissensmanagement. Und vor allem bin ich der Chefredakteur unseres Verkaufsinformationssystems VIS. Das... Weiterlesen →

Fabmatics automatisiert – auch intern mit SCHEMA ST4

Ein Roboter-Arm greift präzise zu; ein fahrerloser, mobiler Roboter bringt ein Produkt an sein Ziel, wo es exakt in ein Lagersystem sortiert wird – vollautomatisch. Das ist die Welt der Fabmatics GmbH, einem weltweit tätigen Spezialisten für die Automatisierung von Materialflüssen und Prozessen in hochtechnisierten Produktionsumgebungen im Reinraum. Das Material, das gehandelt wird, sind Waferscheiben... Weiterlesen →

Drei Redakteure managen 4.000 Dokumente für 100.000 Produktvarianten mit SCHEMA ST4

Von den insgesamt 22 Technischen Redakteuren bei SEW-EURODRIVE liefern pro Jahr drei Redakteurinnen und Redakteure 4.000 kundenspezifische Anleitungen für eine bestimmte Produktreihe aus. Das sind im Durchschnitt 11 Anleitungen pro Tag. Zu einem Produktportfolio, das über 100.000 Varianten beinhaltet. Kann das funktionieren? Anne Kuhsen von SEW-EURODRIVE hat auf der SCHEMA Conference gezeigt: Ja – das... Weiterlesen →

Bosch schmeißt den Turbo an – mit SCHEMA ST4 als XML-Redaktionssystem für Motorsport-Komponenten

Das war schon ein echter Hingucker auf der SCHEMA Conference. Noch vor dem Eingang des Nürnberger Messezentrums begrüßte ein knalloranger Audi Tourenwagen die Besucher. Und das nicht ohne Grund: Bosch Motorsport liefert zahlreiche Komponenten für dieses Rennfahrzeug. Und dokumentiert diese seit nunmehr elf Jahren mit unserem XML-Redaktionssystem SCHEMA ST4. Extreme Anforderungen für hohe Geschwindigkeiten auf... Weiterlesen →

Workflow Designer bei Positive Technologies – Optimale Integration von Menschen, Werkzeug und Prozessen

Wer hohe Ansprüche an die Content-Qualität hat, braucht einen intelligenten Review-Prozess. Weil bei unserem internationalen Kunden Positive Technologies die Qualitätsanforderungen besonders hoch sind, hat das weltweit agierende IT-Unternehmen seit 2016 unser XML-Redaktionssystem SCHEMA ST4 im Einsatz. Und seit Kurzem nutzt Positive Technologies auch das Workflow-Modul von SCHEMA ST4, den Workflow Designer. Wie lassen sich anspruchsvolle Arbeitsprozesse... Weiterlesen →

Karlsruher Studenten liefern mit SCHEMA Inhalte bis nach Japan

Studierende der Hochschule Karlsruhe und der University of Aizu, Japan haben in einem gemeinsamen Hochschulprojekt technische Informationen zu aktuellen Themen wie 3D-Druck und App-Entwicklung erarbeitet. Das Ziel: Inhalte zu modellieren und zu strukturieren, dann semantisch zu klassifizieren und die intelligent angereicherten Inhalte u.a. in aktuellen XML-Redaktionssystemen pflegen, um sie in Content Delivery Lösungen nutzbar zu... Weiterlesen →

SCHEMA CDS als zentrales Verteilsystem bei INNIO Jenbacher

Die Digitalisierung von Informationsprozessen. Das Thema ist mittlerweile in aller Munde – in unserer Branche firmiert es unter dem Motto „Information 4.0“ und ist nicht mehr wegzudenken. Was heute im Bereich Digitalisierung bereits möglich ist, zeigt eindrucksvoll der Maschinenbauer INNIO Jenbacher aus Österreich. Mithilfe unseres SCHEMA Content Delivery Servers (CDS) als Verteilsystem für Daten und... Weiterlesen →

SCHEMA und DAIKIN kombinieren smart und cool

Wie kommt man von SCHEMA zu Ihrem Wochenendeinkauf mit nur einem Zwischenschritt? – Ganz einfach: Es ist gut möglich, dass Sie im angenehm klimatisierten Supermarkt in ein Kühlregal greifen, in dem Technik der Firma DAIKIN steckt. DAIKIN ist weltweit führender Hersteller von Wärmepumpen, Lüftungs-, Klimatisierungs- und Kühlsystemen. Das multinationale japanische Unternehmen mit Firmensitz in Osaka... Weiterlesen →

Automatische Konsistenz zwischen Dokumentation und Entwicklung? – BIOTRONIK zeigt, wie es geht

Wenn Sie Software-Dokumentationen erstellen, kennen Sie das bestimmt: Eine ganz besondere Herausforderung für Redakteure ist der Abgleich von Oberflächenbezeichnungen zwischen Software und der Technischen Dokumentation. Denn ändert sich die Bezeichnung eines Oberflächenelements in der Software, muss das in der Dokumentation nachgezogen werden. Gleiches gilt für einstellbare Werte auf der Softwareoberfläche, auch sie werden oft noch... Weiterlesen →

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: