SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH


Hinterlasse einen Kommentar

„Vom Markt haben wir sehr positive Resonanz“ – der Online Media Designer aus Entwickler-Sicht

Der Online Media Designer (kurz OMD) ist zweifellos eine der spannendsten Neuerungen in ST4 2016. Wir haben auch hier im Blog schon über ihn berichtet. In diesem Post wollen wir Matthias Hofmann zu Wort kommen lassen. Er ist der offizielle Backlog Owner und hauptverantwortlich für die Produktentwicklung. Wie fing das mit dem OMD eigentlich an? Was waren die Freuden und Leiden während der Entwicklungszeit? Wie sieht er das Ergebnis in der Rückschau? Fragen, auf die er für uns hier antwortet.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Klare Leseempfehlung: Technische Dokumentation mal ganz anders betrachtet

Ralf_Robers_Web

Unser langjährige Kunde Ralf Robers hat zusammen mit Martin Böcker 2015 das Buch „Kundendokumentation für Konsum- und Investitionsgüter“ veröffentlicht. Aus unserer Sicht verdient es das Prädikat „besonders gehaltvoll“. Es nimmt wirklich den gesamten Erstellungsprozess der technischen Dokumentation unter die Lupe und betrachtet alle Facetten – vom Management bis zur Qualitätssicherung über Schreiben und Gestalten. Und bei allen Themen halten die Autoren die Balance zwischen Theorie (sehr anschaulich!) und Handlungsperspektive. Deshalb möchten wir es hier etwas ausführlicher vorstellen. Hierzu haben wir Ralf Robers ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Über DITA (hinaus)

Vorbemerkung
Auf der vorletzten und insbesondere auf der diesjährigen tekom-Herbsttagung (und das ist die größte Veranstaltung zu diesem Thema weltweit) gab es vermehrt DITA-kritische Vorträge, auch mein Geschäftspartner Marcus Kesseler hat selbst einen solchen gehalten. Sie finden ihn hier.

Teilweise gab es auf verschiedenen Blogs und auf Twitter emotionale Reaktionen darauf. Obwohl auch der DERCOM, dessen Vorstand ich bin, eine differenzierte Sichtweise auf die DITA-Diskussion in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ziegler veröffentlicht hat, stellen die folgenden Kommentare meine persönliche Sichtweise zu dieser Diskussion dar. Darüber hinaus spiegeln sie auch unsere Meinung aus Produktherstellersicht wider. Weiterlesen


Ein Kommentar

DITA or not DITA – Antworten aus 20 Jahren Markterfahrung

DITA – wann haben Sie zuletzt davon gehört oder gelesen? Bei uns im deutschsprachigen Raum wurde dieser XML-basierte Strukturierungsstandard immer wieder einmal als Allheilmittel für die Technische Redaktion gepriesen. Es ist noch gar nicht so lange her, da war DITA auch auf tekom-Tagungen ein heiß diskutiertes Thema. Doch gerade im tekom-Umfeld ist der Hype um DITA spürbar verebbt.

Jetzt steht die nächste tekom-Tagung vor der Tür. Wir haben uns entschlossen, einen Beitrag zur Fachdiskussion um DITA zu leisten – und zwar auf dem internationalen Ausleger der Tagung, der tcworld. Das deswegen, weil in der englischsprachigen Welt (wo dieser Standard auch erfunden wurde) DITA nach wie vor als state of the art gilt. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Drei Fragen an Dr. Reinhard Zinburg

Dr. Reinhard Zinburg ist SCHEMA-User der ersten Stunde. In den vielen Jahren seiner Tätigkeit als Dokumentationskoordinator bei Agilent hat er so manche innovative Know-how-Lösung entwickelt. Nach seinem Studium in Chemie, Biologie und Informatik promovierte er Anfang der Achtziger in analytischer Chemie und wechselte dann zu Hewlett Packard nach Waldbronn. Dort war er als Applikationschemiker, Softwareentwickler, Softwaresupport und schließlich als Dokumentationskoordinator tätig. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Übersetzung im Griff – dank CMS

Als exportorientierter Hersteller kennen Sie das Problem: Je erfolgreicher das Unternehmen, desto stärker steigen die Übersetzungskosten. Denn sowohl aus Haftungserwägungen als auch zur Kundenbindung können Sie nicht auf eine Übersetzung in die Landessprachen verzichten.

Der Übersetzungsaufwand steigt exponentiell mit jeder Sprache: Projektmanagement, Zeit- und Qualitätsaufwand explodieren. Gibt es keinen Ausweg aus dieser „Todesspirale“? Wir wollen uns einmal zwei Lösungsansätze näher ansehen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Unendliche Weiten: Supportdokumente im Kundenservice

Servicetechniker sind sicherlich eine der wichtigsten internen Zielgruppen für Technische Redakteure.
Allerdings: Wissen wir wirklich, welchen Informationsbedarf Servicetechniker haben? Wie gehen sie um mit den Informationen, die in der Technischen Dokumentation verfügbar sind? Und können sie die bestehenden Informationen im konkreten Fall auch nutzen? Eine Umfrage hat hier Klarheit geschaffen. Und Aufgaben für die Technische Redaktion identifiziert. Weiterlesen