SCHEMA Blog

Corporate Blog der SCHEMA GmbH

Philipp Eng


Hinterlasse einen Kommentar

Workshops, Wissen und Austausch kompakt auf der SCHEMA Conference vom 19.–20. Juni 2018 im NCC Mitte, Nürnberg

Die Themen sind vielfältig, die Anwendungsszenarien ebenso: Technische Redaktionen und Dokumentation befinden sich in einem spannenden Veränderungs- und Wachstumsprozess. Als einer der weltweit führenden Anbieter von Component-Content-Management-System-Lösungen sind wir direkt am Puls dieser Entwicklung. Auf unserer diesjährigen SCHEMA Conference am 19. und 20. Juni 2018 in der Nürnberger Messe möchten wir Ihnen nicht nur Antworten auf bestehende Herausforderungen geben. Weiterlesen


2 Kommentare

ST4 2016: Auch die Basis-Features legen zu

Mit über 120 Neuerungen geht das nächste Major-Release unseres Redaktionssystems SCHEMA ST4 an den Start. Wenn Sie die bisherigen Posts zu ST4 2016 gelesen haben zum Oberflächen-Relaunch und der Erweiterung des Datenmodells, wissen Sie – in ST4 2016 steckt Musik.

Mit meinem Post heute möchte ich Ihnen den Mund noch ein bisschen mehr wässrig machen. Auch alt bekannte Standard-Features legen weiter zu. Und das ganz sicher zu Ihrem Nutzen. Weiterlesen


Ein Kommentar

Ist alles so schön bunt hier…

Mit dem SCHEMA ST4 Page Layout Designer (PLD) werden Vorlagen für visuell anspruchsvollste Dokumente, Broschüren, Kataloge oder Faltschachteln graphisch interaktiv erstellt.
Farben sind für alle diese Dokumentarten natürlich essenziell. Marketing-orientierte Produktinformation, wie Kataloge oder Broschüren sind ohne ausgeklügelte Farbgestaltung undenkbar.
Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Über einige Aspekte der Layout-Automatisierung und deren Abrundung (Teil 3)

[3] Herausforderung: Native PDF-Generierung. Antwort: die ST4 PDF Engine.
Damit sind wir auch gleich lückenlos beim nächsten Thema: Für die Generierung von PDF-Dateien verlassen sich die meisten Systeme – so wie auch ST4 in der Vergangenheit – auf externe PDF-Renderer. An sich ist dies kein prinzipielles Problem, wenn man nicht die Anforderungen aus Punkt [4] erfüllen will… Aber: Diese Tools müssen gekauft werden, installiert werden und dies für jeden Concurrent User, der eine Layout-Vorschau und/oder eine Layout-Generierung durchführen will. Der Hersteller wiederrum muss ggf. zu mehreren Herstellern von PDF-Renderen kompatibel sein und ggf. verschiedene Versionen dieser mit deren diversen Macken unterstützen. Diesen Aufwand zahlt letztlich der Kunde mit.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Über einige Aspekte der Layout-Automatisierung und deren Abrundung (Teil 2)

[1] Herausforderung: Template-Erstellung auf einer grafischen Oberfläche ohne Programmierung. Antwort: der Page Layout Designer.

Das Verfahren ein XSL-FO-Template zu erstellen und dann eine 100%-Layout-Generierung durchzuführen, macht nur dann wirklich glücklich, wenn das Layout auch wirklich 100% generierbar ist. Das klingt vielleicht redundant, aber in der Wirklichkeit haben viele Kunden enorme Probleme aus ihren real existierenden Dokumenten einen Satz von Regeln zu formulieren, der dann im XSL-FO-Template niedergelegt werden kann.

Weiterlesen